Motor vehicle

Kraftwagen

Automobile

Abstract

Die Außenflächen von Kraftwagen sind normalerweise verschmutzt. Beim Be- und Entladen eines Kofferraumes oder eines Laderaumes passiert es deshalb immer wieder, daß die Kleidung der den Be- oder Entladevor­gang durchführenden Person verschmutzt wird. Häufig wird zum Be- und Entalden noch besonders hochwertige Kleidung getragen. Diese Nachteile sollen durch die Erfindung vermieden werden. Unterhalb der Ladekante (14) wird innenseitig ein Rand einer Abdeck­plane (15) festgelegt. Diese Abdeckplane wird beim Be- oder Entladen über die äußeren, unterhalb der Ladekante liegenden Flächen des Fahrzeuges gelegt. Vor dem Schließen der Tür bzw. der Klappe (13) wird die Abdeckplane (15) über die in den Laderaum eingestellten Gegenstände gelegt und bietet einen zusätzlichen Schutz. Die Abdeckplane ist normalerweise eine Kunststoffolie, die an einer Seite einen durch einen Abdeckstreifen geschützten Klebestreifen auf­weist. Dadurch ist vom Besitzer des Kraftwagens eine besonders leichte Befestigung möglich. die Erfindung erstreckt sich insbesondere auf Personen- und Kom­binationskraftwagen.
The outer surfaces of motor vehicles are normally dirty. When loading and unloading a boot or a loading space, the clothing of the person carrying out the loading or unloading process is therefore repeatedly dirtied. Frequently, particularly expensive clothing is worn for loading and unloading. These disadvantages are to be avoided by the invention. Below the loading sill (14), one edge of a cover sheet (15) is attached on the inside. This cover sheet is laid over the outer surfaces of the vehicle lying below the loading sill when loading or unloading. Before closing the door or the lid (13) the cover sheet (15) is laid over the objects placed in the loading space and offers an additional protection. The cover sheet is normally a plastic film which has on one side an adhesive strip protected by a cover strip. As a result, particularly easy mounting by the owner of the motor vehicle is possible. The invention applies in particular to passenger motor vehicles and estate cars. <IMAGE>

Claims

Description

Topics

Download Full PDF Version (Non-Commercial Use)

Patent Citations (5)

    Publication numberPublication dateAssigneeTitle
    DE-1655413-A1June 16, 1971Tesch AgKraftfahrzeug mit von aussen zugaenglichem Kofferraum od.dgl.
    DE-1905131-A1August 06, 1970Schwarz UlrichAuto-Schuerze
    FR-1279832-AMay 02, 1962A R E Azienda Radio ElettricaCouverture comportant des moyens pour la maintenir, notamment sur les carrosseries d'automobiles
    US-3170714-AFebruary 23, 1965Alexander H StalkerClothes protector for trunk compartment of a motor vehicle or the like
    US-3902752-ASeptember 02, 1975Maurice PelletierBumper apron

NO-Patent Citations (0)

    Title

Cited By (5)

    Publication numberPublication dateAssigneeTitle
    DE-10038604-A1February 21, 2002Bayerische Motoren Werke AgIm Gepäckraum eines Kraftfahrzeugs, insbesondere eines Kombifahrzeugs, vorgesehenes Einlegeteil
    DE-10038604-B4August 19, 2010Bayerische Motoren Werke AktiengesellschaftIm Gepäckraum eines Kraftfahrzeugs, insbesondere eines Kombifahrzeugs, vorgesehenes Einlegeteil
    GB-2364278-AJanuary 23, 2002Allan Paul Hodkinson, Paul Joseph SharrattAdjustable vehicle bumper protector
    US-6880879-B2April 19, 2005Stephen C. PickardCar boot lip protection cover
    WO-0240326-A1May 23, 2002Stephen Clifford PickardCar boot lip protection cover